Selfmade Clothing - Kreativität im Kleiderschrank

Warum ich Kleidung selbst nähe und es auch noch total Spaß macht? Ganz einfach! Erst vor zwei Wochen war es mal wieder soweit, ein Shooting mit einem meiner Lieblingsfotografen stand bevor - Thema Stil der 50er. Kleiderschrank auf - doch es war einfach nicht das passende dabei. Auch der Shoppingtrip in die Stadt war leider von geringem Erfolg. Also gut, wie das Kleid aussehen sollte hatte ich mir im Kopf ausgemalt. Dann konnte es ja losgehen!

 

Im Stoffladen habe ich einen schönen samtigen elastischen Stoff in einem tollen dunkelblau erhalten. Das Kleid sollte schön eng sitzen, einen Schlitz am Bein haben und einen etwas höher geschnittenen Ausschnitt. Dazu habe ich das Schnittmuster "Rachel" von pattydoo.de verwendet und es für mein Kleid angepasst um meine Idee optimal umzusetzen. 

Es war zwar an ein paar Stellen etwas tricky, aber mit ein klein wenig Übung ist Nähen wirklich nicht schwer! 

 

Somit habe ich mit einem geringen Budget für das Shooting ein hübsches Kleidchen gezaubert, dass einfach toll zur Location und dem Styling gepasst hat.

 

Ein herzliches Danke an meine Visagistin Kirsten für das geniale Styling und natürlich den Fotografen Lothar für die fantastischen Bilder! Schaut doch gerne mal bei den beiden vorbei! :-)

 

(https://www.facebook.com/Kikko-Photographie-Lothar-Zwick-455076577870377/?fref=ts 

https://www.facebook.com/Kirsten-Hair-Make-up-Artist-802546913100432/?fref=ts)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0